Kleine Gartengrundstücke sinnvoll nutzen

Kleiner Garten

Kleine Gartengrundstücke sinnvoll nutzen – Bild: © Art Wolfe/Digital Vision/Thinkstock

Die Quadratmeterpreise ziehen mal wieder an. Gebaut wird mehrstöckig und nicht selten liegen Hausfassade und Grundstücksbegrenzung sehr nah beieinander. Große Gartengrundstücke sind daher ebenfalls eine Seltenheit. Aber auch aus kleinen Parzellen lässt sich etwas machen.

Gartenplanung – die Vorbereitung ist das A und O

Wie man einen Garten gestaltet, hängt in besonderem Maße vom Schnitt und der Größe des Grundstücks ab. Daher sollte sich der Grundstücksbesitzer im Vorfeld ganz genau überlegen, wie er den Garten anlegen und den Raum verwenden möchte. Grillecken, Gartenteiche, Rasenflächen, Beete, Steinformationen, Bäume, Büsche, Pools, Garten-/Gewächshäuser, Spielgeräte für Kinder und Terrassen stehen zur Auswahl. In diesem Zusammenhang empfiehlt sich ein strategisches Vorgehen. Hier die verschiedenen Planungsschritte:

  1. Anfertigung von Skizzen/Gartengrundriss (auf Papier oder via Programm)
  2. Eintragen aller infrage kommender Gartenelemente (am besten gleich mehrere Versionen)
  3. Skizzierung der Feinheiten (Gehwege, Umzäunungen und Deko-Elemente)
  4. Materialien und Anmutung für Zäune, Steine und Wege auswählen – Inspiration gibt es bei gartenzaun24
  5. Umsetzung des finalen Gartendesigns

Farben, Formen und Komposition

Den Normrasen mit der Nagelschere stutzen, die Blumen mit dem Zentimetermaß anordnen und einmal im Jahr den Sichtbeton von Vogelkot befreien – so ähnlich stellen sich einige Deutsche auch im Jahr 2014 noch die Gartengestaltung und –pflege vor. Zeitgemäß ist das allerdings nicht mehr. Ist der Platz begrenzt, sollte man im vorderen Bereich eher helle Farbtöne und niedrige Blühpflanzen einsetzen und nach hinten raus dunkle, hohe Bepflanzungen wählen.

Büsche und Bäume sind auch in kleinen Gärten erlaubt – wenn sie denn zur optischen Vergrößerung beitragen. Das funktioniert am besten, wenn man sie so einsetzt, dass die Sicht auf den gesamten Garten ein wenig verdeckt (die Größe also kaschiert) wird. Große Muster und runde Formen können ebenfalls ihren Beitrag zur optischen Vergrößerung leisten. Und noch ein Tipp: Einige immergrüne Pflanzen sorgen auch in der kalten Jahreszeit dafür, dass der kleine Garten nicht karg erscheint.

Posted under: Allgemein, Bauen, Immobilien kaufen

Tagged as:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamabfrage: Bitte ausfüllen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.