Die Pelletsheizung erobert den Markt

Brenndüse

Brenndüse

Innovative Technologien im Bereich der Kleinfeuerung mit Biomasse wie der Pelletkessel sind seit der ersten Präsentation dieser Option als realisierbare Methode für künftiges Heizen sehr begrüßt worden und haben bis zum heutigen Tag an Attraktivität für den Bauherren gewonnen.

Die Fakten sprechen für sich!

Die hervorragende Reputation der erneuerbaren Energien im Hinblick auf die verbesserten C02-Emissionen und den geringen Aufwand für die Umstellung haben immer mehr Bauherren davon überzeugt, sich dem Thema anzunehmen und die Fakten zu analysieren. Im Ergebnis sind sich alle einig darüber, dass die Pelletsheizung zu den optimalen Alternativen zur heutigen Heizung gehört und eine Weiterentwicklung unbedingt zu empfehlen ist.

Pellets zum heizen

Pellets zum heizen

Der Pelletskessel kann sehr dekorativ im ganzen Haus platziert werden. Die Technik für die Heizung ist mit minimalem Platzaufwand in kürzester Zeit funktionsfähig. Die Pellets sind preiswert und können ohne Probleme jederzeit verfügbar gemacht werden. In Zeiten, in denen sich die Ölpreise vielfach als Lotteriespiel erweisen, können solche Tatsachen natürlich nicht einfach ignoriert werden. Zusätzlich werden entsprechende Umstellungen von der konventionellen Art zu heizen auf die Pelletsheizung durch die Europäische Union und die jeweiligen Länder unterstützt, um Hausbesitzer zur Realisierung zu motivieren.

Subventionen im deutschsprachigen Raum

Pelletsheizung

Pelletsheizung

Für Österreich werden in Installationen von mit Holz betriebenen Heizungen für die Zeit 2011 bis um Jahr 2014 jedes Jahr mit sage und schreibe hundert Millionen Euro subventioniert. Detaillierte Informationen zu dieser Förderaktion können jederzeit bei den Gemeinden abgefragt werden. Das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz in Deutschland schreibt eine prozentuale Umsetzung von 14% als erneuerbare Energien bis 2020 vor. Informationen hierzu stehen bei den zuständigen Bundesbehörden zur Verfügung, die auch weitere Auskünfte erteilen können, welche Gelder hier zur Verfügung stehen. In der Schweiz werden die Kompetenzen wie immer durch die einzelnen Kantone geregelt. Hier sollten sich Interessenten an die zuständige Behörde wenden.
Zahlreiche Tests der unterschiedlichsten Institutionen haben die Sicherheit, die Sparsamkeit, die Effizienz und die umweltfreundliche Technologie der Pelletskessel bestätigt – was das Vertrauen der Verbraucher natürlich noch optimiert hat.

Posted under: Bauen, Energie, Erneuerbare Energien

Tagged as:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamabfrage: Bitte ausfüllen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.