Rentabler Meerblick – Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um in Immobilien an der spanischen Mittelmeerküste zu investieren

Nach der Wirtschaftskrise von 2007 ist beständiges Wachstum am Immobilienmarkt in Spanien erkennbar.

Barcelona (Spanien), 27. Juli 2016. Nach Informationen von TM Grupo Deutschland, einem führenden spanischen Immobilienentwickler, ist es – nach dem Platzen der Immobilienblase und aufgrund des zu erwartenden Preisanstiegs in diesem Jahr – nie günstiger gewesen, in Immobilien an der spanischen Mittelmeerküste zu investieren. Im Jahr 2015 investierten ausländische Käufer in mehr als 76.000 Immobilien im ganzen Land. Dies entspricht einem Anstieg von fast 13% im Vergleich zum Vorjahr und einem Anteil von 20% [1] aller Wohnungskäufe im Land. Obwohl die Preise nach der Krise gefallen waren, sehen Experten jetzt eine Erholung der Branche. Die spanische Immobilien-Consultingfirma Tinsa beobachtete im ersten Halbjahr 2016 bei der Hälfte der bekanntesten 135 Küstenorte in Spanien einen Anstieg der Durchschnittspreise. Die Preise von TM Grupo für Immobilien in Mallorca TM Grupo geht von einer Wertstabilisierung der Immobilien im Laufe der kommenden Monate aus, bevor die Preise wieder steigen werden. Somit sind die derzeitigen Konditionen ideal für eine Geldanlage.

Modernes Haus mit PoolBei durchschnittlichen Quadratmeterpreisen für Wohnimmobilien in Spanien, die fast nur ein Drittel der Preise in Deutschland betragen, zählen Deutsche Kunden zu den wichtigsten ausländischen Käufern in Spanien und stellen zwischen 6% und 7% der ausländischen Klientel dar. Derzeit leben etwa 130.000 Deutsche in Spanien, wobei Mallorca ständig als beliebtester Wohnort genannt wird. Auf der Insel leben über 30.000 Deutsche mit amtlicher Anmeldung. TM Grupo verkaufte in 2015 62% seiner Immobilien an deutsche Kunden auf Mallorca; im Jahr 2016 sogar 78%. Dabei verzeichnete das Unternehmen auch für seine Immobilien auf Mallorca einen Preisanstieg, obwohl die Preise je nach Gegend stark variieren. Apartments wurden innerhalb der letzten 2 Jahre um bis zu 20% teurer, moderne Villen innerhalb eines Jahres um 10%.

Bernward Neutzler, Market Manager von TM Grupo Deutschland, sagt: „In den vergangenen fünf Jahren haben wir einen Anstieg von 200% bei deutschen Kunden erlebt, und das ist kein Zufall. Bei einem aktuellen durchaus akzeptablen Durchschnittspreis von 1.900 € / m2 beispielsweise auf den Balearen, gewinnt der Zweitwohnungsmarkt in Spanien gerade das Vertrauen der Anleger zurück. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um so viel wie möglich für sein Geld zu bekommen, bevor die Preise wieder steigen.“

TM Grupo, eines der führenden Familienunternehmen in den Bereichen Immobilienentwicklung und -vermarktung in Spanien, hat atemberaubend schöne, schlüsselfertige Immobilien entlang der spanischen Küste in Alicante, Murcia, Almería, Málaga und auf der Baleareninsel Mallorca in seinem Portfolio. Die Immobilien von TM Grupo können vollmöbliert und mit hochwertiger Ausstattung, die nach den Wünschen der Käufer angepasst werden können, erworben werden. Das Unternehmen bietet ein großes Portfolio an Wohnimmobilien, einschließlich Wohnungen für Paare, größere Villen für Familien und moderne Penthäuser mit Dachterrassen, die sowohl Sicherheit als auch Privatsphäre bieten.

 

Quelle:
TM Grupo Deutschland
www.tmgrupoinmobiliario.com

Posted under: Ferienimmobilien, Geld / Finanzierung, Immobilien kaufen, Immobilienmarkt

Tagged as:

One comment

  • Thomas Ruhrmann on 5. Februar 2017 at 19:13 said:

    Dieser Bericht ist wohl nicht aktuell !
    Tatsache ist das die Spanische Regierung weder private noch Institutionele Investitionen in den Immobilienmarkt legitimiert weil Sie nicht dazu in der Lage /willens ist das Private oder Institutionelle Eigentum zu schützen.
    (Eine Grundvorraussetzung für eine Investition wird nicht gewährleistet)
    Im Fall des Kaufs einer Immobilie wird die Eigentumübertragung durch die Regierung verzögert bis das Mafia-Gitano-Netzwerk der Ocupas entschieden hat ob Sie einsteigen , die Immobilie besetzen , um dann Freigabe-Zahlungen vom Neuen Besitzer zu erpressen oder die Immobilie lieber für Ihre Zwecke : Grass-anbau etc zu nutzen.
    Auch wenn Sie Ihre Immobilie selber bewohnen und als Einwohner gemeldet sind steht Ihr Anspruch am Nutzungsrecht
    Ihrer Immobilie dem Anspruch des “ Wohnberechtigten Spanischen Besetzers „entgegen !
    Offensichtlich der Grund für den massiven Verfall der Immobilienpreise der letzten Monate.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamabfrage: Bitte ausfüllen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.