Wohnung in Berlin mieten – 3 Tipps bei der Wohnungssuche in der Hauptstadt

Neue Karriereaussichten, die große Liebe oder geplanter Familienzuwachs – die Gründe eine Wohnung in Berlin zu suchen, sind sehr vielseitig. Wenn die Hauptstadt ruft, ist es fast unmöglich diesem Ruf zu widerstehen. Doch ist der geplante Umzug bereits unter Dach und Fach, muss erst einmal eine adäquate Wohnung in Berlin gefunden werden. Berlin löst immer noch einen großen Reiz aus, so dass der Wohnungsmarkt in Berlin gefragter denn je ist. Die vielen Mitbewerber und die hohen Mietkosten haben für manche Wohnungsinteressenten so ihre Tücken. So schwinden die Hoffnungen auf eine geeignete Wohnung in Berlin. Die Wohnungssuche in Berlin ist ohne die richtige Vorgehensweise nicht selten mit sehr viel Frust und Stress verbunden. Doch gelingt es auch eine Wohnung in Berlin zu finden, die zum finanziellen Rahmen passt und den Ansprüchen einer schönen Wohnung genügen. Von der Wohnungssuche über die Bewerbung bis hin zur Wohnungsbesichtigung haben wir Ihnen einen praktischen Ratgeber entworfen, der Ihnen dabei hilft die Wohnungssuche so unkompliziert wie möglich zu gestalten. Mit diesen drei Tipps finden Sie Ihre Traumwohnung in Berlin!

Tipp 1: Wohnungssuche im World Wide Web

Altaufassaden in Berlin

Heiß begehrt: Wer eine Wohnung in einem Charlottenburger Altbau ergattert hat,
darf sich glücklich schätzen.

Nur noch selten findet die Wohnungssuche allein durch Zeitungsinserate statt. Der Großteil der Wohnungssuchenden verschafft sich einen Überblick von verfügbaren Wohnobjekten im Internet. Hier gelingt es den Wohnungsmarkt in Berlin genau zu sondieren. Je nach Preis und Lage einer Wohnung, können die Anzahl der verfügbaren Wohnungen stark begrenzt sein. Deshalb gilt es bei der Suche im Internet gleich Nägel mit Köpfen zu machen und eine Anfrage für eine interessante Anzeige zu senden. Denn der Wohnungsmarkt in Berlin ist hart umkämpft, so dass es bei einer Wohnungsbesichtigung meistens eine Vielzahl von Mitbewerbern gibt.

Tipp 2: Das gehört in die Bewerbungsmappe

Um beim Vermieter gleich einen guten Eindruck zu hinterlassen, empfiehlt es sich bei jeder Wohnungsbesichtigung auch eine Bewerbungsmappe mitzuführen. So sollten dem Vermieter ein paar wichtige Unterlagen gereicht werden, um die Chancen für den Mietvertrag zu erhöhen. So wird eine Kopie des Ausweises sowie eine aktuelle Schufa-Auskunft benötigt. Außerdem sollte ein Dokument zur Bestätigung vom derzeitigen Vermieter vorliegen, die die Mietschuldenfreiheit bestätigt. Auch die letzten drei Gehaltsabrechnungen sollten in der Bewerbungsmappe Platz finden.

Tipp 3: Die Wohnungsbesichtigung richtig durchführen

Eine Wohnungsbesichtigung kann schnell zu einem echten Casting ausufern. So gilt es bei einer Wohnungsbesichtigung gepflegt und pünktlich zu erscheinen. Ebenso sollte man eine Bewerbungsmappe bereithalten. Die Wohnungsbesichtigung an sich wird in Berlin meistens durch Makler durchgeführt, so dass alle Fragen und Besonderheiten einer Wohnung mit dem Makler geklärt werden sollten.

Posted under: Immobilien mieten, Immobilienmarkt, Wohnen

One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamabfrage: Bitte ausfüllen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.