Das Blockhaus – für Naturliebhaber und Romantiker

Auf Holz klopfen bringt angeblich Glück – Wohnen in einem Blockhaus macht garantiert glücklich

Blockhaus im Bau

Rohbau eines Blockhauses
Foto: © H.D.Volz / pixelio.de

Wer hat noch nicht von einem Blockhaus geträumt? Schon Kinder haben einen ganz besonderen Bezug zu Holzhäusern, sei es in den Bäumen oder ganz geerdet, sie lieben diese Behausung heiß und innig. Und das kommt nicht von ungefähr, denn mit dem Naturmaterial Holz verbinden wir unwillkürlich Vorstellungen von Sicherheit, Geborgenheit und Natürlichkeit. Für viele ist dann aber mit der kleinen Holzhütte in Mamas und Papas Garten auch schon der Traum vom Leben in einem Blockhaus zu Ende, andere halten an ihm fest und verwirklichen sich auch als Erwachsene noch den Traum vom natürlichen Wohnen – und lassen sich ein richtiges Blockhaus bauen!

Dabei kann ein modernes Blockhaus sowohl Feriendomizil als auch Wohnhaus sein. Wir reden hier also nicht nur von der kleinen Grillhütte auf dem Gartengrundstück, sondern auch von mehrgeschossigen Wohnhäusern für die ganze Familie! Gerade bei letzterer Variante werden bei vielen Fragen aufkommen: Muss man denn bei einem Blockhaus nicht Abstriche bezüglich Dämmung und Innenausbau machen? Nein, muss man nicht! Ein gut geplantes und realisiertes Blockhaus erfüllt sämtliche Ansprüche, wie sie auch in einem Massivbau umgesetzt werden und stehen bei entsprechender Dämmung – wie sie z.B. durch Korkgranulat ökologisch wie funktional bestens umgesetzt werden kann – sogar Energieeffizienzhäusern in nichts nach.

Typische Ecke eines Blockhauses

Typische Blockhaus-Ecke
Foto: © Rainer Sturm / pixelio.de

Wer sich für ein Blockhaus entscheidet, tut das oft aus ästhetischen Gründen. Dabei sprechen noch mehr Argumente für diese Hausform, die eigentlich nicht nur Naturliebhaber und Romantiker überzeugen dürften. Blockhäuser sorgen für ein angenehmes Raumklima, was sich durch entsprechende Möblierung noch unterstützen lässt. Das Naturmaterial Holz nimmt nämlich Feuchtigkeit auf und gibt diese dann wieder „dosiert“ nach innen ab. So ist es in einem Holzhaus nie zu trocken, aber auch nie zu feucht. Dieses Raumklima kommt insbesondere Allergikern entgegen, die sich zunehmend für Blockhäuser entscheiden. Die Feuchtigkeitsregulierung im Holzhaus wirkt sich auch positiv auf die Raumtemperatur aus, so dass es im Winter warm und im Sommer nicht zu heiß wird.

Blockhäuser können sowohl mit Rundstämmen als auch mit Vierkanthölzern umgesetzt werden. Erstere haben einen besonders rustikales Flair, das auch im Inneren für eine außergewöhnliche Wohnatmosphäre sorgt. Überhaupt strahlt auch das Innere von Blockhäusern Gemütlichkeit und Natürlichkeit aus. Das Interieur von Blockhäusern hebt sich deutlich vom Durchschnitt ab und bringt außergewöhnliche Gestaltungsmöglichkeiten mit sich.

Wer sich seinen Traum vom Holzhaus verwirklichen will, muss heute weder auf Komfort noch auf moderne Gestaltung verzichten. Neben einem nachhaltigen Gebäude mit gesundem Raumklima bekommt man damit auch ein Unikat, das alles andere als alltäglich ist!

Posted under: Allgemein, Bauen, Energie, Ferienimmobilien, Wohnen

Tagged as: ,

One comment

  • Trudi on 13. Mai 2016 at 14:10 said:

    Ich msus sagen, die Vorstellung hat was.

    Ich fürchte aber, unsere Realität sieht so aus: Zu viel Qualität, zu teuer für unseren schmalen Familiengeldbeutel… ;(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamabfrage: Bitte ausfüllen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.